Natascha Palme

Sebastian Lehner
Natascha Palme IIII, 2020
MDF Platten, Wickelfalzrohr, Thuja Occidentalis, Steinkörbe, Kunstrasen
Dimensionen varieren

Eferding, 2019

Die Rauminstallation Natascha Palme setzt sich aus drei skulpturalen Interventionen zusammen und erfasst durch die jeweiligen Arrangements Einblicke in die Beziehung von Mensch und Natur. Der Wille, die Ordnung der Natur zu ergründen – sie zu formen und zu bändigen – sie gleichsam zum Zeichen ihrer Unterwerfung zu eigen zu machen, steht dabei im Zentrum der Beobachtung. An Hand von Heckenpflanzen, im speziellen der Thuja Occidentalis, und alltäglichen Konsumgütern werden geistige, kulturelle und soziale Werte hinterfragt und auf ihre Zeitmäßigkeit untersucht. Die darausfolgende Symbiose verweist auf gesellschaftliche Abgründe und reflektiert über eine Ästhetik des Hässlichen sowie dem Scheitern am Schönen.

Sebastian Lehner – Natascha Palme I, 2020
MDF Platten funiert, Metall, Thuja Occidentalis, 200 x 45 x 35 cm
Sebastian Lehner Natascha Palme II, 2020
Wickelfalzrohr, Thuja Occidentalis, approx. 140 x 65 x 35 cm
Sebastian Lehner Natascha Palme II, 2020
Wickelfalzrohr, Thuja Occidentalis, approx. 140 x 65 x 35 cm
Sebastian Lehner Natascha Palme III, 2020
Metall, Steinkörbe, Kunstrasen, approx. 200 x 180 x 120 cm